Emir Imamovic

Emir Imamovic

Geb. 1973 in Tuzla, Bosnien-Herzegowina. Journalist (Gracija, BBC, ORF, RAI, Radio B92, Dani) und Drehbuchautor der quotenstärksten kroatischen TV-Soap. Als Kriegsreporter im Kosovo, in Mazedonien und Afghanistan. Mit der rabenschwarzen Gangsterkomödie Partisanenkühe legte der Drehbuchautor von Kroatiens beliebtester TV-Soap sein Romandebut vor. Sein dritter Roman, Trece Poluvrijeme (Dritte Halbzeit) war 2011 für den renommierten Mesa Selimovic Preis nominiert.

Hat hier vielleicht jemand Mädchen, Huren oder Kriegsverbrecher gesehen?

Wenn ein Kidnappingversuch dazu führt, dass zwei Versager von Polizei, Militär und einer Kirchengemeinde gejagd werden, zwei sowjetische Prostituierte verschwinden und das Vieh für einen muslimischen Feiertag verschwindet, ist das ein klares Indiz dafür, dass wir in Bosnien sind. In Emir Imamovics Bosnien, einem Land, in dem selbst die Kühe Partisanenrente beziehen.

Vollständige Übersetzung ins Deutsche liegt vor (Ü: Margit Jugo)

Synopsis

Garo und Žuti sind Versager von grenzwertig durchschnittlicher Intelligenz. Ihr Traum: Raus aus dem vom Krieg zerstörten Bosnien und ein Restaurant in Salzburg eröffnen. Für das nötige Startkapital wollen sie die Tochter eines Kriegsgewinnlers entführen und Lösegeld erpressen. Doch der Plan geht gründlich schief und so kommt es, dass schließlich Militär, Polizei und eine überalterte Kirchengemeinde die Jagd auf die beiden eröffnen, im Nachbarort zwei sowjetische Prostituierte entführt werden und das Vieh, das für den muslimischen Feiertag Kurban Bajram gedacht ist, auf unerklärliche Weise verschwindet.

Imamovic nimmt einen realen Entführungsfall zum Anlass, ein Land vorzuführen, dessen Bewohner gerne sagen, man solle es so lassen, wie es ist, und nur überall Kameras aufstellen, um dem Rest der normalen Welt diese Reality Show nicht entgehen zu lassen.

Excerpt

Emir Imamovic: Hat hier vielleicht jemand Mädchen, Huren oder Kriegsverbrecher gesehen?
Download Leseprobe

Rights Available

German Language Rights

  • Synopsis
  • Excerpt
  • Rights Available

Available

Available

Trece Poluvrijeme
Algoritam, Zagreb, 2010
232 S.

In einer Höhle nahe Podgrad werden drei Leichen entdeckt. Der meteoritenhafte Aufstieg des Podgrader Fußballvereins Udarnik stellt den Fußballtrainer vor ungeahnte Probleme und ruft politisches Interesse auf den Plan. Die Freundschaft der beiden Ex-Soldaten Muha und Zeko, ohne den Krieg die beiden gewöhnlichsten Menschen der Welt, gerät in eine existenzielle Krise, als Muhas Frau Podgrad mit Zeko verlassen will. Unter der Führung des ehemaligen Punks Muharem Avdagic Rotten haben sich nach dem Krieg etliche Wahabiten in Podgrad niedergelassen. Was zu Spannungen zwischen den einheimischen bosnischen Muslimen und der wahabitischen Gemeinschaft führt.

Der obskure Mordfall und ein komplexes, dramatisches Beziehungsgeflecht dienen Emir Imamovic Pirke als Gerüst für ein nuanciertes Porträt der Verflechtung des “importierten” Islam mit seiner sogenannten „europäischen“, bosnischen Variante.