Robert Lucas Sanatanas

Robert Lucas Sanatanas

Autor und Literaturveranstalter (u.a. Literaturprojekt Berlin Alexanderplatz). Literaturstipendium Stiftung Kulturfonds Berlin. Seit 1990 Sanskritinterpretationen, Exil und temporäre Obdachlosigkeit. 1981 – 1984 Inhaftierung durch die Staatssicherheit, Amnestie, bis zur erneuten Inhaftierung EDV-Prüfer und Bibliothekar in Riesa. 1986 Ausreise aus der DDR.

Obdachlos. 25 Porträts vom Leben auf der Straße

Heutzutage muss niemand in Deutschland obdachlos sein. Warum sind es dann manche aber doch? Entspringt das Leben an den sozialen Rändern einer Notwendigkeit oder Faszination?

Synopsis

In acht Kapiteln macht sich Robert-Lucas Sanatanas, selbst zeitweise obdachlos, auf zu denen, die sich an den Rändern eingerichtet haben. Oder gleich ganz „draußen“. Das „Draußen“, das er dabei findet, entspricht ganz sicher nicht unseren Sehnsüchten und Wünschen. Aber es entspricht einer gesellschaftlichen Realität, deren Randgebiete längst ziemlich dicht bevölkert sind.

Rights Available

German Language Rights sold to Herder VErlag

  • Synopsis
  • Rights Available

Die Liebesmaschine

Roman. MS, ca. 300 pp.

Elmer Park, ehemals Mönch und Freak, wird im verschlafenen Kurort Luisenhagen von einem BND-Beamten um Mithilfe ersucht. Ein Zeitreisender sei just dort gelandet und versuche nun, sich selbst zu treffen, um den Lauf der Geschichte zu verändern. Das ruft nicht nur den BND, sondern auch Mireille Driese, die ehemalige Mätresse Honeckers, und etliche andere Luisenhagener auf den Plan.

Die Liebesmaschine. Synopsis

Elmer Park, ehedem Mönch und Freak, nach einem langen, bizarr gewundenen Abschnitt seines Lebenslaufes in den kleinen Kurort Luisenhagen zurückgekehrt, wird von einem Beamten des Bundesnachrichtendienstes um Mitarbeit ersucht: Jemand sei auf einer Zeitmaschine in dem verschlafenen Örtchen aufgetaucht und versuche nun, sich selbst zu treffen, um gewisse Ereignisse wieder rückgängig zu machen. Langsamer als anderswo scheint sie ohnehin schon zu gehen, die Zeit in Luisenhagen bei Berlin, aber dass sie demnächst auch noch stehen bleiben soll, das ist durchaus nicht nach dem Geschmack von Sebastian Müller, BND. Bald schon hat er den gesamten Ort im Verdacht, ein Nest für gestrandete Zeitreisende zu sein. Zwischen Park, der sich, spirituell frustriert, in ein Abenteuer stürzen möchte, und dem Beamten Müller, der die die Demokratie und seine Familie vor der Götterdämmerung der Fiktion retten möchte, beginnt eine merkwürdige Beziehung.

Auch Banco, ein Personenschützer, der Elmer Park zur Verfügung gestellt wird, beginnt sich bald intensiv um das Thema Zeitmaschine zu kümmern. Banco hat einen blinden Sohn und sieht in der irren Geschichte eine vage Chance, sich dem Schicksal nicht ergeben zu müssen. Zeitgleich hat Doktor Wolf, ein junger Psychiater in der Luisenhagener Klinik, in der sich der angebliche Zeitreisende befindet, seine Schwierigkeiten mit John Doe, der ihm zwar allerlei Spannendes aus der Zukunft erzählt, und Wolfs Lebensauffassungen in ihren Grundfesten erschüttert, jedoch weder Krankheitseinsicht zeigt, noch seinem Arzt das von BND- Mann Müller begehrte Wissen über den Zeitapparat offenbart. Man hätte eben einfach die alte Mireille Driese – Faktotum in Luisenhagen und einst Geliebte von DDR- Präsident Honecker – fragen sollen. Als Elmer Park darauf kommt, dieser schmuddeligen Kassandra Glauben zu schenken, interessiert sich jedoch bereits ein Haufen anderer Leute für das Thema…

Am Ende werden Banco und Elmer Park den Patienten John Doe aus der Irrenanstalt entführen, damit dieser… Jedenfalls fährt Alexander schließlich Straßenbahn, erhält Elmer Park ein geradezu unleserliches Angebot, verlässt der Autor mit seinen Lesern Luisenhagen, und ob John Doe Zeitpilot war, oder ob es so eine Maschine je gegeben hat, bleibt nur noch so wichtig, wie die Axt im Brei.

Ein Buch über Ignoranz und Verdrängung, erzählt von einem, der sich genötigt sieht, in seiner eigenen Geschichte aufzutreten, während er von einem kleinen Mädchen ständig dabei gestört wird, sein Buch auch zu einem plausiblen Ende zu bringen.

Die Liebesmaschine. Excerpt

Robert Lucas Sanatanas, Die Liebesmaschine
Download Leseprobe (pdf)

Rights Available

World Rights
E-Book
Movie/TV
Audio

  • Synopsis
  • Excerpt
  • Rights Available